In Immobilie gefunden

Außergewöhnliches Erbe

43 Modell-Eisenbahnen in Nachlass gefunden

Zwei Frauen halten zwei Modell-EisenbahnenHistorische Modelle von großem Wert vermachte ein inzwischen verstorbener Stifter der CaritasStiftung Lebenswerk Zukunft. Die Loks, Waggons und Schienen sollen nun im Auftrag der Stiftung versteigert werden.Thomas Wilk

Ein Erblasser hatte die CaritasStiftung als Alleinerbe seiner Immobilie in Eislingen eingesetzt. Bei der Haushaltsauflösung fanden sich im Haus viele Loks, Waggons, Schienen und Weichen unterschiedlicher Marken, die der Verstorbene gesammelt hatte - darunter wunderbare, teils seltene Modellen, die das Herz jedes Eisenbahnfreundes höher schlagen lassen.

Zurzeit werden die kostbaren Stücke in der DiCV-Geschäftsstelle gelagert. Nach den Worten von Stiftungs-Geschäftsführerin Angelika Hipp soll das "Wormser Auktionshaus für Spielzeug, Militaria, Kunst, Münzen und Medaillen" die Spielsachen im März versteigern.

Der Erblasser, der selbst kein Stifter war, wurde wahrscheinlich über einen Beitrag im "Katholischen Sonntagsblatt" auf die Möglichkeit aufmerksam, der CaritasStiftung Immobilien zu vererben. Ein entsprechender Gutschein zum Abruf von Informationsmaterialien lag noch auf seinem Küchentisch. Gemäß seinem Willen wird das Gebäude von der Caritas Fils-Neckar-Alb voraussichtlich im Sinne der Wohnrauminitiative der Caritas genutzt.