Esslinger-Zeitung-Lauf

Originelle Alternative

Kreativ gegen Corona

Vier Läufer halten ein Spruchband in der Esslinger Altstadt hoch.Laufend engagiert - das ging 2020 ganz anders als sonst. Die Läufer, die normalerweise am Eßlinger-Zeitung-Lauf teilnehmen, hatten sich wegen des Ausfalls der Veranstaltung originelle Alternativen einfallen lassen.Kornelija Ljubek-Ples

Schon seit über zehn Jahren starten jedes Jahr beim Esslinger-Zeitung-Lauf 70 bis 80 Männer und Frauen über die 10-Kilometer-Distanz durch die Esslinger Altstadt. Unternehmen und Privatpersonen wiederum sponsern die Läuferinnen und Läufer mit je 100 Euro, sodass schließlich jedes Mal 7.000 bis 8.000 Euro für den guten Zweck zusammenkommen.

Bei der Esslinger-Zeitung-Lauf-Aktion heißt dieser gute Zweck: Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen. Die Stiftung setzt die Spenden für benachteiligte Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Esslingen ein.

Aus der Not eine Tugend gemacht - Engagierte finden Alternative

Eine Frau macht einen HandstandSogar akrobatische Einlagen waren dabei: Diese Läuferin belässt es nicht beim Joggen, sondern macht sogar noch einen Handstand beim Lauf. Alles für die gute Sache.Kornelija Ljubek-Ples

Als die Corona-Pandemie 2020 dafür sorgte, dass der Lauf abgesagt werden musste, machten zahlreiche Läuferinnen und Läufer aus der Not eine Tugend: Sie liefen allein oder zu zweit in den roten Caritas-Trikots und machten so auf die tolle Aktion aufmerksam - auch ganz ohne "regulären" Esslinger-Zeitung-Lauf.

Kreativ, spontan und engagiert liefen sie am Stuttgarter Fernsehturm oder im Südtiroler Vinschgau, über Mauern der Esslinger Altstadt oder im Schurwald. Sogar sportliche Einlagen und akrobatische Kunststücke bauten die Läufer in ihr Programm ein.

Ehrenamtliche unterstützen Kinder daheim oder per Video 

Da aktuell besonders Kinder unter den Corona-bedingten Einschränkungen leiden, gehen die Spendengelder in diesem Jahr gezielt in den Bildungsbereich. Die Kinderstiftung Esslingen-Nürtingen schafft damit vor allem Notebooks, Drucker, Farbpatronen und vieles mehr für Kinder aus einkommensarmen Familien an.

Denn gerade sie dürfen in Sachen Bildung nicht noch mehr abgehängt werden. Das Projekt "Chancenschenker" vermittelt zusätzlich Lern-Patenschaften. Dabei helfen Ehrenamtliche Kindern persönlich oder per Video bei den Schulaufgaben und schaffen somit gute Voraussetzungen für Bildungsgerechtigkeit.

EZ-Lauf 2020 Fernsehturm

Die Caritas dankt dem Läuferteam und den Spenderunternehmen EWB, Engel & Völkers, Ellwanger & Geiger, Förster Etikettendruck, Hobby Foto, Schmidt GmbH, Sonnenklar Reisen, Sparkassen Versicherung und Zahnarzt Dr. Wester-Ebbinghaus u.a. sowie allen Privatspendern.