Erika-Langner-Stiftung

7000 Euro für neue Orgel

Neue Orgel bringt erste Konzertreihe für Bewohner

Einweihung Orgel in St. FranziskusStiftungsgründerin Erika Langner an der von ihr gestifteten Orgel in der Kapelle des Seniorenzentrums St. Franziskus in Mühlacker. Mit ihr freuen sich über das neue Instrument: Thomas Reuther (Keppler-Stiftung), Dekan Claus Schmidt, Bürgermeister Winfried Abicht, die Landtagsabgeordnete Stefanie Seemann, Einrichtungsleiter Markus Schellinger und Monika Malkowski (St. Franziskus).Fotomoment

Es wird in den katholischen und evangelischen Gottesdiensten und bei Konzerten gespielt und ersetzt die 35 Jahre alte Orgel, die inzwischen so ihre Tücken hatte; manchmal klemmten die Tasten und waren nicht spielbar. Insofern war die Anschaffung einer neuen Orgel dringend angezeigt.

Bereits im Oktober gab es im Rahmen der neuen Konzertreihe "Hörgenuss in St. Franziskus" im Seniorenzentrum das erste Konzert an der neuen Orgel: Die Kirchenmusikerin, Kantorin und Organistin Christiane Sauter-Pflomm aus Mühlacker spielte Werke von Bach, Vivaldi, Grieg, Dubois und eigene Improvisationen, die die Textabschnitte des Sonnengesangs des heiligen Franziskus klangmalerisch deuteten.

Organisten und Musiker erfreuen Bewohner und Gäste

Eine Woche später trugen die Kirchenmusikerin Erika Budday an der Orgel gemeinsam mit der Flötistin Margret Schaal Kompositionen unter anderem von Dornel, Pachelbel und Rutter vor. Den vorläufigen Abschluss der Konzertreihe bildeten am 24. Oktober Dieter und Veronika Wenzel. Der Organist und die Flötistin glänzten mit Werken von Bach, Rheinberger, Boëllmann und Gershwin. Beim Vortrag von Liedern aus dem Gesangbuch hatten das Publikum Gelegenheit zum gemeinsamen Singen.

Die Stifterin, Erika Langner, hatte immer den großen Wunsch, selbst das Orgelspiel zu erlernen; nun freut sie sich auf jeden Fall, den Organisten beim Spiel auf der neuen Orgel zuhören zu können.