Im Porträt

Stifterinnen und Stifter im Porträt

Eine Frau und ein Mann stehen im Garten / Thomas Wilk

Prägendes Erlebnis

Zufälle des Schicksals – und ein klarer Willen

Irene und Alfred Duijm aus Schwäbisch Gmünd gründeten eine Stiftung zur Förderung des Hospizwesens in und um Gmünd. Die Entscheidung war für die beiden Rentner von Anfang an klar. Doch zunächst stand ein Zufall dabei Pate. mehr

ausländisches Kind / KNA / Oppitz

Stiftung

„Kinder haben mir immer leidgetan“

Kinder lagen Anita und Heinz Nies immer am Herzen. Nach schweren Schicksalsschlägen beschloss Heinz Nies, eine Stiftung zu gründen. Sie soll nun dauerhaft Kindern helfen. mehr

Rolf und Waltraud Lohmann

Im Porträt

Ein Ehetipp vom Chefarzt

„Ganz ruhig“ verbringen wollen Waltraud und Rolf Lohmann ihren Ehrentag, das Fest ihrer eisernen Hochzeit. Die beiden leben seit 2015 im Eninger Altenzentrum Frère Roger und können feiern dort miteinander, dass sie seit 65 Jahren verheiratet sind. mehr

Im Porträt

Mit der Heirat ein liebevolles Zeichen setzen

Die Idee zur Stiftungsgründung entstand weit entfernt von der Hektik des Alltags in knapp 1800 Meter Höhe. Wenige Wochen nach der Wanderung in den Schweizer Alpen gründeten die beiden im Rahmen ihrer Hochzeit die Pill Mayer Stiftung für interkulturellen Dialog. mehr

Im Porträt

Helfen, wo es keinen Ausweg gibt

"Wunderbar und zugleich merkwürdig sind die Wege Gottes!" sagt Ivanca Cugura, Stifterin aus Stuttgart. mehr

Im Porträt

Menschen am Rande der Gesellschaft nicht vergessen

„Allein, mittellos und obdachlos zu sein, ist bis heute eine schreckliche Vorstellung für mich ...“ sagt Stifterin Dr. Angelika Sischka aus Sindelfingen. mehr

Im Porträt

Herzensanliegen über den Tod hinaus

„Aus meiner eigenen Lebenserfahrung heraus weiß ich, wie hart und schwer oft Schicksalsschläge sind.“, sagt Maria Mühsam-Paul. mehr