Ivanka-Cugura-Stiftung

10000 Euro für Waisenhaus

Bildung und Hoffnung für Mädchen in Benin

Kernanliegen der Stiftung ist es, durch die finanzielle Unterstützung die Entwicklung und Bildung der Mädchen und jungen Frauen zu verbessern, damit sie als Erwachsene selbstständig leben können.

Da es die Mädchen in Benin - wie in vielen afrikanischen Staaten auch - besonders schwer haben, sich entwickeln zu können und Bildung zu erlangen, werden gerade sie im Waisenheim aufgenommen. Deswegen investierte die Ivanka Cugura-Stiftung das Geld unter anderem in Schulgeld für die Mädchen, Lernutensilien, Nachhilfe, Nahrung oder medizinische Versorgung.

Mädchen im Waisenhaus der Ivanka-Cugura-StiftungDer Ivanka-Cugura-Stiftung ist es wichtig, Mädchen und jungen Frauen eine gute Bildung zukommen zu lassen. Sie, die in vielen Ländern noch gegenüber den Jungen benachteiligt sind, sollen ihr Leben später aus eigener Kraft meistern.Ivanka Cugura

Ein Teil der Kosten wird durch Selbstversorgung abgedeckt: Dazu wurde ein Gemüsegarten angelegt, ein Hühnerstall errichtet und ein Fischteich gebaut. Die Mädchen arbeiten in Haus und Garten mit. Sie haben ein Dach über dem Kopf, erhalten täglich Essen und werden von Ordensschwestern und Helferinnen betreut. Gleichzeitig besuchen die Mädchen die nahegelegene Grundschule oder die weiterführende Schule, wo sie in verschiedenen Berufen ausgebildet werden. Das Haus kann bis zu 50 Kinder aufnehmen.

Bereits seit 2012 unterstützt die Ivanka Cugura - Ulrike und Dr. Karl Kohler - Stiftung das Waisenhaus St. Johannes Paul II in Benin. Leiter und Gründer des Projekts ist der einheimischer Priester Odilon Singbo.

Neues Mitglied

Vom Bischof bestätigt

Michaela Eberle neu im Stiftungsrat

Porträt Michaela EberleMichaela Eberle ist seit November 2019 Mitglied im Stiftungsrat von Lebenswerk Zukunft. Eberle ist Hauptgeschäftsführerin der IHK Ostwürttemberg.IHK Ostwürttemberg

Eberle (Jahrgang 1981) ist seit November 2016 Hauptgeschäftsführerin der Industrie- und Handelskammer Ostwürttemberg - als erste Frau in der über 150-jährigen Geschichte der IHK. Aufgewachsen in Hürben (bei Heidenheim), bildete sie sich nach Realschule und kaufmännischer Ausbildung in einem Betrieb für Maschinen- und Anlagenbau zur Industriefachwirtin fort. 2009 kam Eberle zur IHK und war zunächst im Team Weiterbildung tätig. Von 2011 bis 2014 absolvierte sie ein duales Studium der Betriebswirtschaftslehre zum Bachelor of Arts mit Schwerpunkt Dienstleistungsmarketing und Kommunikation und war danach bis zu Ihrer Wahl zur Hauptgeschäftsführerin bei der IHK für volkswirtschaftliche Themen und den gesamten Bereich Standortpolitik verantwortlich. Die 38-Jährige wohnt in Heidenheim und hat eine Tochter.

Grundstück Jutta Häfele Caritas-Stiftungsfonds

Gartengrundstück

Stiftungsfonds fördert junge Menschen

Der Jutta Häfele Caritas-Stiftungsfonds hilft armen und benachteiligten jungen Menschen im Rems-Murr-Kreis, vor allem arbeitslosen Jugendlichen. Das Besondere ist die Methode: Stiftungsfonds-Gründerin Jutta Klumpp-Stempfle, vermachte der CaritasStiftung Lebenswerk Zukunft dazu zwei Gartengrundstücke in Breuningsweiler (bei Winnenden). mehr

Drei Männer und zwei Frauen / Markus Hehn

Stiftung Hospiz Veronika

Zwei Wege – ein Ziel

Dass eine Doppel-Struktur auch sehr sinnvoll sein kann, bewies der Verein Förderkreis Hospiz Veronika in Eningen unter Achalm. Am 3. Dezember 2018 hatte dessen Mitgliederversammlung einstimmig die Errichtung einer Stiftung beschlossen, die – wie der Förderkreis selbst – das Wirken des Hospizes Veronika fördern soll. mehr

zwei Männer und eine Frau / Pill Mayer Stiftung

Stiftung LandZunge

1000 Euro für interkulturellen Dialog

Am 17. Januar überreichte Kurt Widmaier, von 1999 bis 2015 Ravensburger Landrat, im Namen der Stiftung LandZunge der Pill Mayer Stiftung einen Scheck über 1000 Euro. mehr

Logo Helfen bringt Freude

SZ-Aktion

10.800 Euro für drei Eine-Welt-Projekte von Stiftungen

Drei Stiftungen aus der Stifterfamilie von Lebenswerk Zukunft erhalten je 3.600 Euro für ihre Eine-Welt-Projekte. Dies teilte die Schwäbische Zeitung (SZ) mit. Bei der SZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ hatten die Leser insgesamt 644.000 Euro gespendet. mehr

Kinder schauen durch den "Bauch" der neuen Trommel / Anja Zeller

Kinderstiftung Funke

Basteln, bauen, trommeln und stolz sein

Die Kinderstiftung FUNKE im Rems-Murr-Kreis ermöglicht elf Kindern von der Grundschule Schel-menholz Winnenden eine wunderbare neue Erfahrung: Die Kleinen im Alter von sieben bis zehn Jahren bauten Ende November in der Werkstatt der Franz-König-Schule in Waiblingen eigenhändig spanische Trommeln (so genannte „Cajóns“) zusammen. mehr

Ehepaar wirbt fürs Stiften / AdobeStock/Peter Maszlen

Eigene Stiftung

Lassen Sie Ihr Herzensanliegen weiterleben

Das eigene Lebenswerk krönen! Diesen Traum haben sich schon viele Frauen und Männer erfüllt. Mit einer Stiftung, die dauerhaft wirkt. Wir zeigen Ihnen, wie einfach der Weg zu einer eigenen Stiftung ist. mehr

CaritasStiftung

Lebenswerk Zukunft

Gemeinsam Wirkung entfalten

Setzlinge_Unsere Vision

Lebenswerk Zukunft ist die CaritasStiftung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. 2003 gegründet, mit dem Ziel Menschen aus der Zivilgesellschaft durch die Gründung eigener Stiftungen in caritative Aufgaben einzubinden, um innovative, soziale Engagementvorhaben zu verwirklichen. Mit 86 Stiftungen und 25 Stiftungsfonds (Stand: 01.12.2019) beheimatet Lebenswerk Zukunft die größte Caritasstifterfamilie in Deutschland.

Wir laden Sie ein, mehr über die CaritasStiftung und ihre Arbeit zu erfahren. Informationen zur Stiftungsgründung erhalten Sie hier.

Ein besonders wichtiges Anliegen ist uns mit diesen Seiten einen Beitrag zu leisten zu einem transparenten Stiftungswesen. Erfahren Sie mehr.

Wer wir sind

Lernen Sie uns kennen

Lebenswerk Zukunft ist die CaritasStiftung in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Wir engagieren uns für die Stärkung der Solidarität und möchten Stifterinnen und Stiftern eine Plattform bieten ihr Engagement in unserer Region oder weit darüber hinaus umzusetzen. Unsere Gemeinschaft besteht aus 76 Stiftungen und 19 Stiftungsfonds. mehr

Meine Stiftungsgründung

Stifter werden

Deutscher Caritasverband e.V./KNA

Deutscher Caritasverband e.V./KNA

Was braucht es um eine eigene Stiftung zu gründen, welche Möglichkeiten und Wege gibt es und welchen Rahmen bietet die CaritasStitfung Lebenswerk Zukunft? Gerne möchten wir auf diese Fragen eine Antwort geben. mehr


Stifterische Vielfalt

Stiftungen im Porträt

Mit inzwischen über 86 Stiftungen und 25 Stiftungsfonds (Stand: 01.12.2019) beheimatet Lebenswerk Zukunft die größte Caritas-Stifterfamilie in Deutschland. So vielfältig wie die Lebensgeschichten und Motive der Stiftungsgründerinnen und -gründer, so unterschiedlich sind die Profile der einzelnen Stiftungen. mehr

Mein Vermächtnis

Rechtzeitig die Dinge ordnen

Ein Testament ist eine Art, um vorzusorgen. Es gibt die Gewissheit, dass die Früchte der eigenen Arbeit in die richtigen Hände gelangen, dass Familie und weitere liebe Menschen bedacht sind. mehr